Der Strand von Marina di Campo und andere nahe Strände

Die Strände der Insel Elba (über 100 !) sind tatsächlich alle sehr unterschiedlich, lange Strände mit goldfarbenem Sand, kleine Buchten mit Kiesstrand, Strände mit schwarzem Sand, andere mit glatten weissen Steinen oder Klippen aus glattem Granit.
Strände vereint mit einem aussergewöhnlichen Panorama und ein kristallklares Meer die in nichts zurückstehen müssen hinter den berühmten Bildern die man von den karibischen Inseln kennt.

Hier einige Strände die in wenigen Autominuten erreicht werden können.

Marina di Campo: (unser 'Hausstrand', genau vor der Tür) der lange Sandstrand ist dank seinen Dünen und dem ganz feinen Sand sehr bekannt. Man kann jeden Wassersport treiben und die zahlreichen touristischen Dienste benutzen. Auf hoher See bestehen die Wassertiefen aus Felsen und Posidonia (einer Wasserpflanze) und sind ideal, wenn Sie gerne tauchen.

Der Strand von Marina di Campo
Der Strand von Marina di Campo


Fonza: Ungef. 100 Meter lang, aus Sand und Kiesel, geschützt und nur den Südwinden ausgesetzt. Da nicht unbedingt leicht zu erreichen ist dieser Strand auch in der Hochsaison nicht überfüllt.
Den Strand von Fonza erreicht man nach ungefähr 4 km Schotterweg, der am Ortsausgang von Marina di Campo vom Weg zum Aquarium Marina 2 abzweigt.

Services: kein Service, begrenzter Parkplatz.

Galenzana: grössten Teils aus Sand, einige Stellen mit mittelgrossen Kieseln, ungef. 900 Meter von Marina di Campo entfernt. Leicht in 20 Minuten über einen Fussweg der am Ende von Marina di Campo abgeht zu erreichen.

Services: Verleih von Sonnenschirmen und Liegestühlen, Tretboote.

Der Strand von Fonza
Der Strand von Galenzana



Cavoli: Der Strand von Cavoli ist einer der Berühmtesten der Insel Elba für die Transparenz des Wassers, den wunderbaren, feinen Sand. Das milde Klima erlaubt es, selbst in der Vor- und Nachsaison, sich zu sonnen und zu baden. Gut ausgerüstet und bei Jugendlichen sehr beliebt.
Von Marina di Campo Richtung Cavoli in wenigen Minuten mit dem Auto zu erreichen.

Services: Badeanstalten, Bootsverleih, Bar, Restaurant.

Fetovaia: Diese Touristenstation verdankt ihren Ruf ihrem goldenen Sandstrand und ihrer Bucht, die von einer grünen Halbinsel eingerahmt, im kristallklaren Wasser der See versinkt. Links vom Strand besteht die Küste aus flachen Klippen, die man über einen Pfad erreichen kann, sowie aus einem kleinen Pinienwald in dem man sich im Schatten ausruhen kann. Weißer, grober Granitsand, kristallklares Wasser, in den Sommermonaten sehr warm, das Richtige auch in der Vorsaison und im Winter. In der Hochsaison sehr aufgesucht.

Services: Badeanstalten, Bootsverleih, Segelschule, Bar, Restaurant.

Der Strand von Cavoli
Der Strand von Fetovaia